Allgemein

Published on Mai 10th, 2016 | by Monika Thoma

0

Rote Nasen, goldene Luftballons und das Geheimnis des Erfolgs: Impressionen vom Feminess-Kongress in München

Organisatorin und Feminess-Inhaberin Marina Friess hatte geladen und über 300 Businessfrauen waren gekommen. Sie erlebten in Unterschleißheim bei München eine interessante Mischung aus Vorträgen, Networking und beruflichen Impulsen. Mit dabei: Das Redaktionsteam der Managerin.

Die roten Nasen siehst Du übrigens nicht auf diesem Bild, sondern auf dem hier, zumindest eine davon:

rote nase
Unsere Chefredakteurin Daniela Heggmaier (im Bild mit der roten Nase) hat nach eigenem Bekunden immer eine solche dabei. „Manche Situationen nimmt man am besten mit Humor. Dafür habe ich mit meiner roten Nase immer das passende Accessoire dabei.“ Damit liegt sie auf einer Wellenlänge mit der Referentin Margit Hertlein, die einen fulminanten Schlusspunkt an diesem informativen Tag setzte. Ihre Empfehlung: Bring mehr Leichtigkeit und Humor in Dein Leben! Ändere Deine Betrachtungsweise, statt heimlich zu denken: „Keiner erkennt mein Genie“ – und schon zeigen sich Wege auf, die sich fröhlich und leicht gehen lassen.

 

IMG_3669

 

Erfolg mit Leichtigkeit war auch das Stichwort für Nicole Rupp, Geldbeziehungscoach und Erfinderin der Geldheldinnen. „Folge Deiner Freude“, skizziert sie den Weg zum Geld. Die Wertschätzung der eigenen und anderer Personen, Klarheit über den eigenen Wert und Mut, den Gegenwert für’s eigene Sein, nicht nur das Tun, zu verlangen, sind wesentliche Meilensteine, um Geld und Glück ins Leben zu holen, so Rupp.

 

Entspannte Anziehungskraft, dafür steht auch der Begriff „Charisma“. Jennifer Victoria Wilhelm, Moderatorin und Expertin für Ausstrahlung, hatte am Morgen den Kongress mit den 5 Säulen des Charisma eröffnet. Sie brachte viele Beispiele charismatischer Frauen mit, die diese 5 Elemente gelebt haben: Integrität, Emotionalität, Extraversion, Empathie und Gewissenhaftigkeit. Und sie machte am Beispiel der britischen Königin deutlich, was passiert, wenn nur einer dieser Säulen fehlt: Die Queen ließ es an Emotionalität fehlen, als ihre charismatische Schwiegertochter Lady Diana ums Leben gekommen war. Während sich Letztere zu Lebzeiten publikumswirksam für die armen und Schwachen einsetzte, verzichtete die Queen zunächst auf ein Statement. Das kostete sie nicht nur Sympathie, sondern löste auch eine Krise der britischen Monarchie aus.

 

Auf die wichtigsten Zutat für den Erfolg, nämlich Glück und Erfüllung, konzentrierte sich anschließend Katharina Pommer, Coach, Trainerin und Seminarleiterin aus Wien. Sie erzählte Bewegendes aus ihrem eigenen Leben und nahm die Teilnehmerinnen auf eine Reise zu ihren Emotionen mit. Ihre Botschaft: Alles ist möglich, wenn Du Dir Deine eigenen Ziele zutraust und Dich und Deine Wünsche ernst nimmst. Denn „Erfolg ohne Erfüllung und Glück ist kein Erfolg.“

_DSC3651
Motivationen und Impulse für den (Verkaufs-)Erfolg – und die goldenen Luftballons – brachte anschließend die Vertriebstrainerin Gabriele Fähndrich mit. Die sportlich-quirlige Referentin hat ebenso wie Katharina Pommer ein schwieriges Schicksal bewältigt: Sie ist kurz vor ihrem ersten Arbeitstag als Selbstständige mit dem Fahrrad schwer gestürzt und hat ihre ersten Monate mit verpflastertem Gesicht verbracht – wofür sie bei ihren Kunden dicke Pluspunkte gesammelt hatte. Für sie bedeutet Verkaufen vor allem begeistern mit Charme und Mut.

 

Nach der Mittagspause ging’s ab 15:00 Uhr mit Netzwerk-Expertin Petra Polk und vielen  praktischen Netzwerk-Tipps weiter. „Ich kann heute ernten, was ich in acht Jahren aufgebaut habe“, berichtet die Speakerin, die mit WIN Womin in Networking ein bundesweites Unternehmerinnen-Netzwerk aufgebaut hat. Was ist eigentlich Netzwerken, werde sie oft gefragt. Ihre Antwort: „Netzwerken ist Teilen, Reden, Empfehlen, Treffen.“ Kurzum die innere Haltung, die zunächst einmal fragt: „Was kann ich für Dich tun?“.

IMG_3697
Um diese Frage drehte sich auch beim Vortrag von Verhandlungsexpertin und Webgrrrl Claudia Kimich alles.  Ihr Motto: Verhandeln ist wie Tango tanzen und will gut geübt sein. Den Partner und sich selber gut zu kennen, ist der erste Schritt. Frau sollte ruhig nach dem fragen, was sie wirklich will und auf keinen Fall eine Spanne nennen, zum Beispiel bei Gehaltsverhandlungen. Dabei weist Kimich mit einem Augenzwinkern darauf hin, dass „Nein“ ein ganzer Satz sei, den gerade Frauen sich in Verhandlungen zu selten zutrauen. Beherrscht man die Grundregeln des Verhandelns, macht es ebenso viel Freude wie Tango tanzen.

 

Mehr Spaß, mehr Sex – aber welchen? Bestsellerautorin und Sextherapeutin Susanne Wendel ist für ihre provokanten Thesen rund um die schönste Nebensache der Welt bekannt. Auf dem Kongress hatte sie zum Vergnügen der Zuhörerinnen 6 Argumente für besseren – und häufigeren – Sex parat. Schließlich macht mehr Sex nicht nur schön, gesund, kreativ und glücklich, sondern auch erfolgreich.

 

Genügend Stoff also für die Gesprächspausen, die über den Tag eingestreut waren. Am Messestand der MANAGERINNEN konnten wir zahlreiche Leserinnen treffen und mit ihnen ins Gespräch kommen. Wir haben fleißig Themenwünsche gesammelt – vom selbstbewussten Auftreten über die Kundenakquise bis hin zum Zeit- und Produktivitätsmanagement.

Fotos: Beitragsbild – MANAGERIN, Visualisierungen – danielaheggmaier.com, Georg Beyer für Feminess


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • MANAGERIN – Ausgabe 27

    Icon App Store Icon Play Store

  • Newsletter Business Café

    * Pflichtfeld
  • Konzentration auf´s Wesentliche

    Jetzt Probekapitel kostenlos downloaden:

    Einfach klicken und gratis anfordern
  • meist gelesene Beiträge