Blog

Published on Februar 10th, 2015 | by Daniela Heggmaier

0

Erster MANAGERIN-Ideensummit 2015: Digitale Zukunft clever geplant

Daniela Heggmaier

„In Facebook bin ich doch nur privat…“ heißt es oft – und doch vermischen sich immer häufiger berufliche und private Kontakte und Botschaften. Das Ende der Privatsphäre ist da. Nirgendwo sind wir mehr „nur privat“. Die MANAGERIN Chefredakteurin Daniela Heggmaier gibt hier drei Tipps zur Gestaltung einer zukunftsintelligenten digitalen Präsenz.

Personal Branding und das Ende der Privatsphäre: Wie Unternehmerinnen und Unternehmen ihre digitale Präsenz wahrnehmen und gestalten müssen – dafür stellte Daniela Heggmaier in ihrem spannenden Vortrag „Spot an oder aus?“ beim ersten Ideensummit 2015 am 5. Februar 2015 im SMEG-Showroom in München jede Menge Impulse und Ideen zusammen.

Monika Thoma: Daniela, warum müssen sich Geschäftsleute jetzt mit ihrer digitalen Präsenz beschäftigen?
Daniela Heggmaier: „Alles ist mit allem verbunden: Unsere Profile und Aktivitäten, die wir in den sozialen Medien pflegen und die digitalen Spuren, die wir beim Suchen, Finden, Einkaufen, Lesen und sogar einfach nur beim Überqueren von öffentlichen Plätzen hinterlassen. Werbetreibende errechnen sich unsere Persönlichkeit und schon jetzt hat das Ende der Privatsphäre damit zu tun, ob wir einen Auftrag, Job, Miet- oder Versicherungsvertrag bekommen oder eben nicht.“

Monika Thoma: In Deinem Vortrag hast Du gesagt: „Wir müssen unseren digitalen Auftritt radikal überdenken!“. Was bedeutet das konkret?
Daniela Heggmaier: „Erinnerungen werden heute nicht mehr über Familienfotos oder beim Erzählen am Lagerfeuer weitergegeben. Heute sind alle Informationen über eine Person – wenn sie Pech hat, von Kindesbeinen an – digital verfügbar. Und das Internet vergisst nichts. Deshalb müssen wir uns heute Gedanken machen, wie wir in Erinnerung bleiben wollen: Wer wollen wir sein? Die Frau mit den lustigen Katzenbildchen oder die, die andere unterstützt, weitreichende Projekte zum Erfolg und gewichtige Themen in die Diskussion gebracht hat? Oder wollen wir gar nicht digital präsent sein? Wir müssen uns jetzt entscheiden, welches Personal Branding wir vorantreiben wollen.“

Monika Thoma: Welche Strategien schlägst Du konkret vor?
Daniela Heggmaier: „Sich einmal pro Jahr in einen Think Tank zurückzuziehen und das Leben vom Ende her zu betrachten: Welchen Ratschlag würde mein zukünftiges Ich mir heute geben? Ich mache das mit einer Gruppe von Vordenkerinnen in unserer Lebenswerkstatt seit vielen Jahren mit großem Erfolg. Und ich rate dazu, die richtigen Verbindungen zu knüpfen, sich mit klugen Menschen in einer Mastermind-Gruppe zusammenzuschließen und sich chancenorientiert, mutig und gegenseitig unterstützend in die noch völlig neuen Gefilde unserer digitalen Zukunft zu bewegen!“

Vielen Dank!

Wer den MANAGERIN-Ideensummit besuchen möchte, kann sich im Mai 2015 auf eine Neuauflage freuen, wir geben den Termin schnellstmöglich bekannt! Sind Sie dabei?

Tags: , , , , , , , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • MANAGERIN – Ausgabe 27

    Icon App Store Icon Play Store

  • Newsletter Business Café

    * Pflichtfeld
  • Konzentration auf´s Wesentliche

    Jetzt Probekapitel kostenlos downloaden:

    Einfach klicken und gratis anfordern
  • meist gelesene Beiträge