Blog

Published on Dezember 15th, 2014 | by Daniela Heggmaier

0

Die MANAGERIN-Montagsinspiration – Die 10 besten Tipps gegen Weihnachtsstress

ManagerinMagazin

10 Tipps gegen Weihnachststress von der Redaktion der MANAGERIN: Liz Howard (l.), Monika Thoma (Mitte) und Daniela Heggmaier (r.)

Landunter durch Weihnachtsstress? Kann schon sein, muss aber nicht. Damit Sie entspannt und fröhlich durch die Zeit mit der hohen Termindichte kommen, haben Ihnen Monika Thoma, Liz Howard und Daniela Heggmaier von der MANAGERIN-Redaktion heute ihre zehn besten, ganz persönlichen Entschleunigungs-Tipps zusammengestellt:

Die Weihnachtsinspiration von Monika Thoma:
1. Schau mal, wie viel Weihnachten Du überhaupt brauchst! Geht bei der Deko und Geschenken los und endet by Familienbesuchen und Tannenbaum. Schenk Dir einfach weniger Weihnachtsstress und genieße das, was alle anderen sowieso verbreiten. Also z.B. sich auch Plätzchen schenken lassen, die andere sowieso im Überfluss backen und ein großes Kompliment und Dankeschön zurückschenken.

2. Weil ich das schon länger praktiziere, kenne ich kaum Traditionen, Rezepte oder Gedichte. Was ich natürlich gerne mach, aber nicht nur an Weihnachten, ist Kochen! Ich habe deshalb einen Literatur-Last-Minute-Geschenke-Tipp für Euch: Der britische Gourmet-Journalist Nigel Slater hat mit dem „Küchentagebuch“ 250 phantastische, saisonale Genussrezepte zusammengestellt. Foodporn vom Feinsten, mit dem man sich selber und seinen Lieben eine große Freude machen kann.

3. Ansonsten nutze ich die Weihnachtszeit, um das Jahr abzuschließen, noch einmal zu reflektieren: Was habe ich erreicht, was nicht (und war das überhaupt schlimm?). Mit welchen Menschen habe ich noch was zu klären? Und dann freue ich mich auf ein neues Jahr, das ich unbelastet und mit frischem Schwung angehe!

Die Weihnachtsinspiration von Liz Howard:
4. Mein Anti-Stress-Tipp: Um mich in der stressigen Woche vor Weihnachten zu entspannen, gehe ich in die Sauna und zur Massage, denn dann ist es immer leer, jeder ist beim Einkaufen!
5. Meine Lieblingstradition: Wir trinken gerne Eggnog in New Orleans, schicken Sie mir ein Email, dann sende ich Ihnen gerne das Rezept zu! Diese Getränk ist lecker, lecker, lecker, aber.. Achtung: es ist eine echte Kalorienbombe! Schreiben Sie mir an speak (at) soulfood-seminars.com, Stichwort Eggnog!
6. Meine Geschenkidee: Liz’s Klingeltöne für iPhones und Android-Geräte. Das perfekte Geschenk für jede Frau. Wenn Sie immer noch auf der Suche sind nach etwas, das klein, aber fein ist.
7. Mein Lieblingsweihnachtsgedicht:

Twas the night before Christmas
Twas the night before Christmas, when all through the house
Not a creature was stirring, not even a mouse;
The stockings were hung by the chimney with care,
In hopes that St. Nicholas soon would be there;
The children were nestled all snug in their beds;
While visions of sugar-plums danced in their heads;
And mamma in her ‚kerchief, and I in my cap,
Had just settled our brains for a long winter’s nap,
When out on the lawn there arose such a clatter,
I sprang from my bed to see what was the matter.
Away to the window I flew like a flash,
Tore open the shutters and threw up the sash.
The moon on the breast of the new-fallen snow,
Gave a lustre of midday to objects below,
When what to my wondering eyes did appear,
But a miniature sleigh and eight tiny rein-deer,
With a little old driver so lively and quick,
I knew in a moment he must be St. Nick.
More rapid than eagles his coursers they came,
And he whistled, and shouted, and called them by name:
„Now, Dasher! now, Dancer! now Prancer and Vixen!
On, Comet! on, Cupid! on, Donner and Blitzen!
To the top of the porch! to the top of the wall!
Now dash away! dash away! dash away all!“

ChristbaumkugelnDie Weihnachtsinspiration von Daniela Heggmaier
8. Natur einatmen: Ich entspanne mich – nicht nur in der Weihnachtszeit – am besten bei einem Spaziergang, vielleicht mit einem Hund und mit lieben Menschen. Und dann hole ich mir die Natur gerne ins Haus: Mit frischen, duftenden Zweigen oder Blumen. Dann sind der Terminstau und all die Dinge, die ich noch erledigen muss, nur noch halb so schlimm.
9. Backen: Ich liebe Plätzchenbacken. Alleine mit Musik, mit Kindern, mit Freunden – egal. Hauptsache Kneten, Backen und guter Duft. Weil wir zu Hause einen backenden, bloggenden Teddy haben, haben wir Euch hier die beiden Links zu schnellen unkomplizierten Plätzchen zusammengestellt: Neapolitaner und Schneeflöckchen.
10. Singen und Musik hören: Mit den Nachbarn veranstalten wir in jedem Jahr ein paar Tage vor Weihnachten ein Weihnachtssingen auf der Straße. Was man dafür braucht: Einen Termin, Liederhefte, fröhliche Mitsänger, eventuell eine Feuerschale und Holz, einen Grill und einen Tisch für all die Plätzchen und Thermoskannen mit Glühwein, die die Nachbarn mitbringen. Wer lieber andere singen hört: Gehen Sie in ein feierliches Weihnachtskonzert und tun Sie den ganzen Abend lang so, als wenn Sie mit allen Weihnachtsvorbereitungen schon fertig wären. Entspannt phänomenal!

Frohes Fest!

Welche sind Ihre ganz persönlichen Tipps gegen Weihnachtsstress?

Tags: , , , , , , , , , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • MANAGERIN – Ausgabe 27

    Icon App Store Icon Play Store

  • Newsletter Business Café

    * Pflichtfeld
  • Konzentration auf´s Wesentliche

    Jetzt Probekapitel kostenlos downloaden:

    Einfach klicken und gratis anfordern
  • meist gelesene Beiträge